Routenfestlegung

Grenzüberschreitende Langstrecken (E- und GR-Fernwanderwege, Via Alpina, Jakobsweg, ...)
Antworten
Weitspazierer
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 19:49

Routenfestlegung

Beitrag von Weitspazierer » Montag 20. November 2017, 13:42

Wer legt eigentlich die offiziellen Routen der europäischen Fernwanderwege fest? Und wo kann man sie bekommen? Diese Frage treibt mich seit einiger Zeit um.

Meine bisherigen Erkenntnisse:
Der europäische Wanderverband nahm sich 2011 vor in Prag ein Archiv der E-Wege einzurichten. 2014 gab es dann einen Aufruf (http://www.era-ewv-ferp.com/fileadmin/_ ... urvey.docx) an die Mitglieder der Verlauf der E-Wege in ihren jeweiligen Ländern an den EWV zu melden, damit diese Informationen in das Prager Archiv einfließen können. Ein Mitglied ist übrigens die Sektion Weitwanderer des österr. Alpenvereins. Dass die Mitgliedsvereine der einzelnen Länder, in Absprache mit dem EWV, den offiziellen Verlauf festlegen scheint mir logisch und sinnvoll, da sie es sind, die die Wege markieren und instand halten.

2017 gibt es von dem angekündigten E-Wege-Archiv noch keine Spur. Es gibt bis auf kleinere Abschnitte, wie den E5 über die Alpen, auch keine aktuelle Führerliteratur zu den Wegen. Natürlich findet man im Internet da und dort Berichte und Quellen unterschiedlicher Qualität, wenn man die verfügbaren Informationen mit denen der Jakobswege vergleicht, ist das Ergebnis aber ziemlich erbärmlich.

Wie ist euer Wissen und eure Meinung dazu? Gibt es doch irgendwo aktuelle und brauchbare Infos bis hin zu GPS-Dateien? Sind die Wege es überhaupt wert, darüber groß zu berichten? Gibt es noch Leben im EWV?

Benutzeravatar
martin
Site Admin
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 27. August 2017, 08:53
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Routenfestlegung

Beitrag von martin » Montag 20. November 2017, 17:59

Wir haben diese Umfrage 2014 auch beantwortet, was in unserem Fall auch recht einfach war, da wir mit Ausnahme des E5 auf die heimischen Weitwanderwege verweisen können, die ja bekanntlich sowohl bei allen relevanten Kartenverlagen und auch in der Natur nachvollziehbar sind.

Der E5 ist wie Du sagst in AT auch einwandfrei dokumentiert, obwohl er glaubich nirgends mehr als ein paar Meter auf einem der großen Weitwanderwege verläuft (in Jerzens hab ich ihn heuer vom Zentralalpenweg aus gesehen; und am Nordalpenweg gibt's auf der Memminger Hütte ein großes Hallo).

Da mich die Frage selber interessiert, werde ich mal nachfragen und meld' mich dann.
--
Everywhere is within walking distance.

Benutzeravatar
martin
Site Admin
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 27. August 2017, 08:53
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Routenfestlegung

Beitrag von martin » Mittwoch 22. November 2017, 06:47

Zusammengefasst die Antwort aus Prag:

Die Umfrage 2014 ging aus einem Pilotprojekt heraus, einfach um die zentrale Sammlung von Wegdaten überhaupt einmal anzustoßen. Allerdings war der Rücklauf qualitativ recht unterschiedlich. Die Einrichtung einer zentralen Webpräsenz steht zwar auf der Beschlussliste des ERA Präsidiums, es scheitert derzeit an der fehlenden finanziellen bzw. personellen Basis für die Umsetzung.

GPS Tracks werden gesammelt, da ist auch schon einiges da, aber noch zu wenig, um daraus eine herzeigbare Datenbank zu machen. Das Büro steht aber für spezifische Anfragen zur Verfügung:

* ERA * EWV * FERP *

cell phone: +420 777 166 998
skype: era.secretariat

c/o Klub ceskych turistu
Revolucni 1056/8a
P.O.BOX 37
110 05 Praha 1
Czech Republic

lg,
-martin
--
Everywhere is within walking distance.

Weitspazierer
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 19:49

Re: Routenfestlegung

Beitrag von Weitspazierer » Sonntag 3. Dezember 2017, 18:03

Martin, vielen Dank für deine Bemühungen. So in etwa hab ich mir das schon gedacht. Ich hoffe, dass da noch einmal etwas zustande kommt.
Im eigenen Land kennt man den Verlauf der Wege meist sowieso bzw. kann man auf lokale Wanderführer zurückgreifen. Interessant wären daher englischsprachige Infos über Abschnitte im Ausland wie etwa in Portugal, Finnland, Serbien, etc.

Die nach meinem Wissen derzeit völlständigste Quelle über den genauen Verlauf der E-Wege ist die OpenStreetMap. Über den Waymarked-Trails Zugang (https://hiking.waymarkedtrails.org) kann man den Verlauf mit einer hohen Abdeckung und einer, nach meinem Wissen, sehr hohen Exaktheit verfolgen.
Allerdings fummeln Leute wie ich an dieser Karte herum, also Vorsicht :!:

Antworten