Nordwaldkammweg 105

Grenzwanderwege, touristische Angebote, Gebirgsüberschreitungen, Regionswege, Wochenendtouren, uvm.
Antworten
Waldfee
Beiträge: 3
Registriert: Montag 11. September 2017, 09:20

Nordwaldkammweg 105

Beitrag von Waldfee » Dienstag 12. September 2017, 11:22

Seit 1919 gibt es den Norwaldkammweg, dessen ursprünglicher Verlauf durch das österreichisch-tschechische Grenzgebiet aufgrund politischer Gegebenheiten mehrmals angepaßt wurde. Heute gibt es drei Varianten des Weges, wobei eine ausschließlich auf tschechischem Staatsgebiet verläuft, eine ausschließlich auf österreichischem Staatsgebiet, und die dritte Variante folgte in etwa dem Grenzverlauf, wobei man 1x auf der einen, und 1x auf der anderen Seite wandert.

Der Weg kann bis in den späten Herbst begangen werden, die alten Zoll- oder Grenzhäuser bieten immer wieder gute Pausenplätze, denn besonders in der kalten Jahreszeit ist es komfortabel, den warmen Tee in (mehr oder weniger) geschützten vier Wänden zu trinken ;-)

Der Wanderweg an der mitteleuropäischen Wasserscheide ist rund 162 km (früher 144 km) lang und zieht sich vom Böhmerwald/Hochstein (1.333m) durchs nördliche Mühlviertel, oft nahe der tschechischen Grenze, über den Hochficht (1.338m), Sternstein (1.122m), Hirtstein (844 m), Braunberg (912 m), Nebelstein (1.017 m) und Mandelstein (874 m) bis zum Grenzübergang Pyhrabruck (543 m) bei Gmünd/NÖ.

Nähere Informationen:
http://www.alpenverein-freistadt.at/nwkw.htm und
http://www.bergfex.at/sommer/niederoest ... mmweg-105/

Antworten